Diplomlehrgang - Abschluss

Den Abschluss des Lehrganges bildet die Diplomprüfung

 

Diese besteht aus

 

  • schriftlicher Diplomarbeit
    Darstellung eines konkreten Beratungsprozesses mit theoretischer Reflexion oder ein frei gewähltes Theorie-/Praxisthema aus dem Bereich der Lebens- und Sozialberatung. Die Diplomarbeit wird von Dr. Günther Bitzer-Gavornik und einem/einer weiteren AusbildungsleiterIn begutachtet.

  • Abschlusskolloquium/Prüfungsgespräch
    Besprechung der Abschlussarbeit und von Themen aus den Teilen des Lehrganges. Das Abschlusskolloquium wird von Dr. Günther Bitzer-Gavornik unter Beiziehung von anderen AusbildnerInnen geleitet. Der Themenkatalog ist im Sekretariat erhältlich.

 

Zum Zeitpunkt der Diplomprüfung soll mindestens die Hälfte des Praktikums absolviert sein.

Nach Bestehen der Diplomprüfung erhalten die AbsolventInnen eine Diplomurkunde und das Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges für Lebens- und Sozialberatung.

 

Nach Absolvierung des Praktikums und der Einzelstunden (Einzelselbsterfahrung und Einzelsupervision) bestätigen wir den Abschluss der gesamten Ausbildung. Damit ist der reguläre Zugang zum Gewerbeschein für Lebens- und Sozialberatung möglich inkl. der Führung der Berufsbezeichnung

 

"Diplom-Lebensberater / Diplom-Lebensberaterin"



Zurück zu den Lehrgangsinhalten


Video

Professor Petzold

Vortrag von Professor Petzold beim Sommerfest: „Was kennzeichnet gute Beratung?“

Video

Film über Lebensberatung

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wurde von Steiermark 1 ein Beitrag über Lebens- und Sozialberatung gedreht.

Bild

Fotos Sommerfest 2014

Hier finden Sie die Fotos vom Steigls Sommerfest, vom Vortrag von Univ.Prof.Dr.mult Hilarion Petzold und der Diplomverleihung.

Seminare und Weiterbildungen